Sie schnarchen?

So kann GAUMFIT® helfen!

Ihr Partner schnarcht?

So kann GAUMFIT® helfen!

GAUMFIT®, ein neuartiger Ansatz gegen das primäre Schnarchen



Entwickelt wurde GAUMFIT® von Prof. Dr. Dr. Kai-Olaf Henkel, apl. Prof. für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie an der Universität Rostock und klinischer Direktor für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie am Bundeswehrkrankenhaus Hamburg - „die Nr.1 in Deutschland für Zahn- und Kieferheilkunde“*.


(*Quelle: Studie: Deutschlands beste Krankenhäuser 2021; F.A.Z. Institut GmbH, IMWF Juni 2021)

Was ist GAUMFIT® und wie
wenden Sie ihn im Alltag an?

GAUMFIT® ist ein Trainer für den weichen Gaumen. Im Unterschied zu herkömmlichen Anti-Schnarch-Schienen wird er nicht während des Schlafens angewendet.

Eine Untersuchung4 belegt, dass Sie bei täglichem Training das primäre Schnarchen und seine Folgen innerhalb weniger Wochen wirksam verringern können.

Um die Muskulatur im Gaumenbereich aufzubauen, wird GAUMFIT® insgesamt 30 Minuten pro Tag im Mund getragen. Alternativ können Sie diese 30 Minuten in 1 bis 6 Teilphasen von 30 bis 5 Minuten aufteilen.

So lässt sich das Gaumentraining problemlos auch in Ihren Alltag integrieren.

Welchen positiven Einfluss kann
GAUMFIT® auf Ihr Wohlbefinden haben?

Mögliche Folgeerscheinungen des primären Schnarchens2,5 werden wie folgt beschrieben:

  • Tagesmüdigkeit
  • unruhiger Schlaf
  • Mundtrockenheit
  • Spannungen in der Beziehung
  • herabgesetzte Konzentrationsfähigkeit

GAUMFIT® kann nachweislich1 dazu beitragen, dass Sie wieder in einen gesunden und erholsamen Schlaf finden und eventuelle Folgeerscheinungen des primären Schnarchens minimiert werden.

Wie wirkt GAUMFIT®?

GAUMFIT® setzt bei der Ursache des Problems an: Der Gaumentrainer wirkt gezielt einer Muskelerschlaffung im Gaumenbereich entgegen, indem er den Aufbau der entsprechenden Muskulatur stimuliert.

Der erwünschte Muskelaufbau wird durch isometrische Kontraktion erzielt – eine Methode, die auch im Profisport erfolgreich eingesetzt wird. Das macht GAUMFIT® zum Fitnesstrainer Ihres weichen Gaumens.

Daten1 belegen – Muskuläres Gaumentraining wirkt gegen das primäre Schnarchen

In einer Erhebung mit 102 Teilnehmern, , wurde die Wirksamkeit dieses neuen Ansatzes zur Verringerung des primären Schnarchens bestätigt.

  • In nur 4 Wochen konnte die Schnarchlautstärke um durchschnittlich 69% reduziert werden.
  • Der Erfolg des in der Beobachtung durchgeführten Gaumentrainings wurde mit der Schulnote 1,4 (im Durchschnitt) bewertet.
  • All observed participants felt more rested in the morning and more efficient for the day according to the study / dissertation
**Die Schnarchintensität wurde subjektiv bewertet und auf einer Skala von 1-10 erfasst.

Entwicklung der Schnarchintensität über die Zeit bei muskulärem Gaumentraining

Schnarchintensität**

Anwendung in Wochen

Weiterführende Informationen zu GAUMFIT®


Aus hygienischen Gründen müssen Sie GAUMFIT® spätestens nach einem Jahr erneuern. Dies ist bedingt durch die normale Alterung des Kunststoffes, aus dem der Gaumentrainer hergestellt ist. Ein Wechsel des Gaumentrainers nach 6 Monaten wird empfohlen.

Säubern Sie den Gaumentrainer mindestens einmal täglich mit einer Zahnbürste und Zahnpasta. Spülen Sie GAUMFIT® anschließend gründlich unter fließendem Wasser ab.

Hinweise:

Die Form des GAUMFIT® ist maßgeblich für dessen Wirkung. Daher dürfen Sie GAUMFIT® nicht in kochendes oder sehr heißes Wasser legen oder im Geschirrspüler reinigen, da dadurch seine Form und somit Wirkung verloren gehen können.

Beim Schnarchen wird zwischen primärem und sekundärem Schnarchen unterschieden.

  • Primäres Schnarchen: Das Schnarchgeräusch entsteht durch Erschlaffung der Muskulatur des weichen Gaumens und Gaumenzäpfchens, die im Schlaf beim Atmen in Schwingung versetzt werden.
  • Sekundäres Schnarchen: Das Schnarchgeräusch wird durch schlafbezogene Erkrankungen verursacht, bei denen es zu Atemstörungen bis hin zum Atemstillstand kommen kann.

Um sicher zu gehen, dass Sie unter primärem Schnarchen leiden, empfehlen wir Ihnen, Ihren Arzt aufzusuchen.

  • Wenden Sie den Gaumentrainer nicht bei einem ausgeprägten Würgereiz und bei bekannten Allergien auf dentale Kunststoffe, insbesondere auf den Kunststoff Pebax® 3533, an.
  • Falls Sie lockere Zähne haben, dürfen Sie den Gaumentrainer erst nach Rücksprache mit und Freigabe durch Ihren Zahnarzt anwenden.

  • Ein vermehrter Speichelfluss während des Tragens von GAUMFIT® ist normal und führt zu häufigerem Schlucken. Dies ist ein erwünschter Effekt und fördert den Muskelaufbau in Ihrem Gaumen-Rachen-Bereich.
  • Zu Beginn der Anwendung treten gelegentlich „Halsschmerzen“ auf. Diese Beschwerden resultieren aus einem „Muskelkater“ im Bereich des weichen Gaumens und verschwinden in der Regel innerhalb einer Woche.

Die Wahrscheinlichkeit, dass die folgenden unerwünschten Auswirkungen bei der Anwendung von GAUMFIT® auftreten, ist sehr gering:

  • Eine Allergie auf den Kunststoff Pebax® 3533: Eine solche Allergie zeigt sich in einem Brennen und einer Rötung der Mundschleimhaut. Entfernen Sie in diesem Fall GAUMFIT® umgehend aus dem Mund.
  • Das Auftreten von Entzündungszeichen in der Mundhöhle: Eine mögliche Ursache hierfür kann die Besiedelung von GAUMFIT® mit Mikroorganismen (z.B. Pilzen oder Bakterien) sein, möglicherweise ausgelöst durch eine unsachgemäße oder unregelmäßige Reinigung von GAUMFIT®. Das Risiko für eine solche Entzündung können Sie reduzieren, indem Sie die Pflegehinweise für GAUMFIT® einhalten und den Gaumentrainer wie empfohlen nach 6 Monaten, spätestens aber nach 1 Jahr durch einen neuen ersetzen.

Beschwerden im Zusammenhang mit einer Allergie auf den verwendeten Kunststoff oder einer Entzündung der Mundhöhle bilden sich nach Absetzen von GAUMFIT® i.d.R. rasch zurück. Bei weiteren Fragen oder fortbestehenden Beschwerden wenden Sie sich bitte an Ihren Haus- oder Zahnarzt.

  • Ein Verschlucken von GAUMFIT®: Da eine herkömmliche Oberkiefer-Zahnprothese in Ihren Abmessungen kleiner als GAUMFIT® ist und diese äußerst selten verschluckt wird, ist ein unbewusstes Verschlucken des Gaumentrainers praktisch auszuschließen. Sollte es dennoch zum Verschlucken kommen, suchen Sie bitte umgehend einen Arzt auf.

Literatur

  1. Ahmed F.: Analyse verschiedener Therapieformen des Schnarchens und Untersuchung des isometrischen Muskelaufbaus durch den Pharynxmuskeltrainer; Med Diss Hamburg 2020
  2. De Meyer MMD, Jacquet W, Vanderveken OM, Marks LAM. Systematic review of the different aspects of primary snoring. Sleep Med Rev. 2019 Jun;45:88-94. doi: 10.1016/j.smrv.2019.03.001. Epub 2019 Mar 13. PMID: 30978609.
  3. Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin e.V. (DGSM): Ratgeber für Patienten – Schnarchen (2018)
  4. Ieto V, Kayamori F, Montes MI, Hirata RP, Gregório MG, Alencar AM, Drager LF, Genta PR, Lorenzi- Filho G. Effects of Oropharyngeal Exercises on Snoring: A Randomized Trial. Chest. 2015 Sep;148(3):683-691. doi: 10.1378/chest.14-2953. PMID: 25950418.
  5. Rowley, James A. Snoring in adults. April 21, 2021. https://www.uptodate.com/contents/snoring-in-adults
  6. World Health Organization (WHO): WHO technical meeting on sleep and health. Bonn, Germany, 22-24
Websites

https://www.dgsm.de
https://www.netdoktor.de/symptome/schnarchen
https://www.sleepfoundation.org/snoring

Jetzt mit GAUMFIT® starten

Bestellen Sie hier schnell und bequem ihren GAUMFIT® und erhalten Sie den Gaumentrainer  innerhalb von wenigen Werktagen an die von Ihnen gewünschte Lieferadresse.


JETZT BESTELLEN